Du verstehst Japan nicht richtig! - Sei offener und versuche zu verstehen!

6629
136
655
21.08.2022
NihonGo

NihonGo

13746947
46700
1718
01.01.2017
JP
Описание видео:

Du verstehst Japan nicht! Ich möchte meine Gedanken zu gedanklichen Unterschieden in Deutschland und Japan teilen und weshalb ich denke, dass diese Unterschiede wichtig sind, um Japan überhaupt zu verstehen! Unterstütze meine Arbeit: 🤍🤍paypal.me/capitokevin?locale.x=ja_JP ►Ich mache auch Japanisch Onlinekurse für euch: 【Umgang mit Japanern】 (Werbung): 🤍🤍udemy.com/course/umgang-mit-japanern/?couponCode=NIHONGOAUG22 【Kanji Lesen und Schreiben lernen - Einführung】 (Werbung): 🤍🤍udemy.com/course/kanji-lesen-und-schreiben-lernen/?couponCode=NIHONGOAUG22 【Hiragana Lesen und Schreiben lernen】 (Werbung): 🤍🤍udemy.com/course/hiragana-lernen/?couponCode=NIHONGOAUG22 【Katakana Lesen und Schreiben lernen】 (Werbung): 🤍🤍udemy.com/course/katakana-lernen/?couponCode=NIHONGOAUG22 【Einführung in Sprache & Kultur】 (Werbung): 🤍🤍udemy.com/course/einfuhrung-in-die-japanische-sprache-und-kultur/?couponCode=NIHONGOAUG22 【Verwendung von は und が】 (Werbung): 🤍🤍udemy.com/course/wa-und-ga-im-japanischen/?couponCode=NIHONGOAUG22 ──────────────────────────────────── Amazon Ref-Link: 🤍🤍amazon.de/?&_encoding=UTF8&tag=tabletennisga-21 (*) (*) Wenn ihr über diesen Link einkauft, dann erhalte ich eine kleine Provision von Amazon. Für euch wird der Einkauf dadurch keinen Cent teurer, aber ihr könnt mich und das Projekt "NihonGo" dadurch automatisch unterstützen, wenn ihr etwas bei Amazon kauft. ──────────────────────────────────── Man kann Japan aus einem rationalen Framework heraus nicht wirklich verstehen, denn Kultur lässt sich oft nicht rational erklären. so auch das Kaiserhaus und seine Existenz. Um zu verstehen warum die vielen Schreine und Tempel und letztlich auch der Kaiser so wichtig für das Land sind, muss man versuchen den Wert von Tradition zu verstehen. Ist man dafür aber nicht offen oder generell nicht in der Lage, dann wird es auch schwierig Japan und die Japaner wirklich zu verstehen. Das ganze Thema zeigt auf, wie schwierig es ist sich in andere Kulturen hineinzuversetzen und dass es letzten Ende auch an den grundlegenden Überzeugungen, die einen leiten, hängt. #Reise #Japaner #Japan

Кадры из видео
Du verstehst Japan nicht richtig! - Sei offener und versuche zu verstehen!
Du verstehst Japan nicht richtig! - Sei offener und versuche zu verstehen!
Du verstehst Japan nicht richtig! - Sei offener und versuche zu verstehen!
Du verstehst Japan nicht richtig! - Sei offener und versuche zu verstehen!
Тэги из видео
Комментарии пользователей:
Karl Königshofer
2022-09-15 09:05:16

Kevin, lass Dich nicht von ein paar deppaten grünwählern, die nicht verstehen, was Freiheit heißt, unter Deinen Zuschauern verrückt machen! 🙂

Robert Fuchs
2022-09-03 08:06:18

In Japan zu leben ist weder ein Verdienst noch eine Tugend. Solange wir leben, sind wir physikalisch irgendwo verortet und anwesend.
Ich bin ganz offen und versuche zu verstehen, warum es neben der wunderschönen Location mit Reisfeldern, begrünten Bergen und einem azurblauen Himmel noch unglaublich viele Probleme gibt, die ein Leben in Japan unerträglich machen können. Als weißer und selbständig arbeitender Europäer gehört man automatisch zu den Privilegierten, denen man als japanische Kulturversteher immer gerne hofiert. Das unendlich viele Leid der alten Menschen, der ausländischen Arbeitskräfte aus Südostasien, der gemobbten Schulkinder, der halb zu Tode erschöpften Arbeitnehmer, der Single Mother, die ihren Körper verkaufen muss und eine Scheindemokratie, wo Korruption und Mandate vererbt werden, bleiben unerwähnt, weil sie nicht in das schöne Landschaftsbild der Tempel und Schreine passen. Und was den Tenno betrifft, so ist es unter Geschichtswissenschaftlern ganz klar erwiesen, dass der Showa Tenno für Hiroshima und Nagasaki verantwortlich war. Der ständige Vergleich mit Deutschland macht Japan übrigens auch nicht besser. Das alles ist nicht meine persönliche Ansicht oder Meinung, das sind Tatsachen, die nicht weggeleugnet werden können. Mir scheint, dass die mühsam anerzogene deutsche Kritikfähigkeit und Wachheit beim Eintauchen in die japanische Sittenkultur zu einer verblendeten Japanliebe mutiert, die durch nichts gerechtfertigt werden kann, außer der wunderschönen Landschaft, das freundliche Gesicht der Japaner und ein interessantes "Alles ist ein bisschen anders".

THE SIGHTS & SOUNDS OF CLASSIC AVIATION
2022-09-03 07:13:55

Klasse Beitrag, Kevin ! Danke.

Melissa Bauer
2022-08-30 09:39:38

Ah!

SimpliciusTeutsch
2022-08-27 22:10:57

Das ist so eine Sache mit dem 5. Gebot in der Bibel. Es gibt Auslegungen, die sagen, das Gebot würde nicht bedeuten "Du sollst nicht töten", sondern "Du sollst nicht morden". Tatsächlich wird im Alten Testament, aus dem die 10 Gebote stammen, viel getötet, auch von Propheten. Ohne dass der beschriebene alttestamentarische Gott das verurteilen würde.

Rafael ラファエル
2022-08-26 19:00:58

Interessante Gedanken, vielen Dank für die ganzen Videos mit den interessanten Hintergründe zum Kaiserhaus. Diese tiefen Einblicke finde ich faszinierend (das war mir in der Tragweite auch noch nicht so bewusst als ich selbst kurzzeitig in Japan gelebt habe). Ich hätte noch zwei Fragen:
1. Kannst du vielleicht noch näher erklären, was du damit meinst, dass die deutsche Sprache viel formale Logik beinhaltet (wenn ich das richtig verstanden habe)? So wie ich die Aussagen- und Prädikatenlogik kennengelernt habe, versuchen wir damit ja, den „wahrheitsfunktionalen“ Teil der natürlichen Sprache (d.h. Aussagesätze, die etwas über die Welt sagen, also objektiv wahr oder falsch sein können) abstrakt zu repräsentieren. Die Junktoren (nicht/und/oder/wenn..dann..) bilden komplexe Sätze aus einfacheren Sätzen, und deren Wahrheitsbedingungen werden durch den jeweiligen Junktor und die Wahrheitswerte der einfacheren Teilsätze bestimmt. Da wir mit dieser formalen Sprache Schlussfolgerungen/Argumente aus der natürlichen Sprache formal/abstrakt repräsentieren (und z.B. auf Gültigkeit untersuchen) wollen, ist es natürlich eine spannende Frage, wie sehr bestimmte Ausdrücke/Partikel aus einer gegebenen natürlichen Sprache den formalen Junktoren „entsprechen“ — war das in etwa worauf du hinauswolltest? Zum Beispiel das deutsche Wort „und“ kann man oft mit der Konjunktion (logisches „und“: nehmen wir dafür mal „&“) identifizieren. Allerdings ist es auch nicht deckungsgleich: A&B ist wahr genau dann wenn A und B beide wahr sind, und das ist äquivalent zu B&A. Aber in der natürlichen Sprache ist das „und“ auch manchmal konsekutiv, d.h. es kommt auf die Reihenfolge an. Beispiel: „Der Stuntman zog einen feuerfesten Anzug an und zündete sich an.“ Hier ist offensichtlich die Reihenfolge wichtig 😅. Wenn die Reihenfolge wichtig ist (also wenn z.B. auch temporale/kausale Zusammenhänge mit ausgedrückt werden) reicht das aussagenlogische „&“ offenbar nicht aus, um den „gesamten“ Sinngehalt zu erfassen (denn bei A&B geht es ja nur darum, dass beide Teilsätze wahr sind). Im japanischen scheint es sich m.E. mit der て-Form, die man verwendet um Sätze zu verbinden, ähnlich zu verhalten. Den vorigen Satz würde ich z.B. so übersetzen (ich hoffe das stimmt?): スタントマンが耐火スーツを着て、自分に火をつけた。Damit wird auch dieselbe Reihenfolge impliziert wie im deutschen Satz. Interessant ist hier natürlich, dass man für die Konjunktion im japanischen kein einzelnes Wort („und“) verwendet, sondern eine Verbform, also V-て (と ist ja nur für Nomen, d.h. wie unser „und“ wenn es als Aufzählung verwendet wird). Aber im Prinzip funktioniert V-て eigentlich wie unser „und“ als Verbindung zwischen Sätzen, was man als logische Konjunktion interpretieren kann. Aber oft geht dabei in beiden Spachen eben auch etwas verloren, wenn es auf die Reihenfolge ankommt (s. voriges Beispiel). Falls du dazu noch weitergehende Gedanken hast, würde mich das sehr interessieren 🤓😅 Andererseits habe ich ganz persönlich den Eindruck, dass Japanisch — was die reine Grammatik angeht— um einiges systematischer ist als Deutsch: weniger Ausnahmen bei den Verbformen, Artikel und Geschlechter wie im Deutschen gibt es nicht (und ich sehe auch nicht, welche wichtige Funktion die erfüllen sollen, bzw. der/die/das usw ist ja auch komplett unregelmäßig...) Zu deutscher vs japanischer Grammatik hast du ja auch schon mal ein Video gemacht — aber ich finde das Thema einfach sehr spannend 😉😄. Übrigens ist interessanterweise auch die Negation (logisches „nicht“) im japanischen normalerweise eine Verbform (V-ない), aber im Deutschen ein Wort („nicht“) oder eine Phrase („Es ist nicht der Fall dass...“) — aber das macht letztendlich keinen Unterschied, weil ein vollständiger Aussagesatz ja immer ein Verb benötigt (wobei im Japanischen i-Adjektive auch als Verben fungieren).
2. Das, was du (auch im vorigen Video) zum Tenno erklärt hast, finde ich sehr faszinierend. Ich kann die Kraft dieses gesellschaftlichen Fundaments, das seit über 2700 Jahren besteht, absolut nachvollziehen. Und auch die enge Verknüpfung mit dem Shinto ist faszinierend. Gleichzeitig mache ich mir aber auch ein bisschen Sorgen, falls die nationale Identität unter einem eventuellen Ende des Kaiserhauses stark leiden sollte. Da fällt mir nur der Buddhismus ein, der die Leere und Impermanenz aller Dinge betont (inkl. aller persönlichen und nationalen „Identitäten“). Der Buddhismus ist ja auch wichtig in der japanischen Kultur und evtl. kann diese Perspektive auch die Spannung aus dem vorliegenden Problem nehmen? Vielleicht wäre auch mal ein Video zur Interaktion zwischen Shinto und Buddhismus (bzw. Synkretismus) für dich interessant? 🤔 mich würde das jedenfalls sehr interessieren! 😃 Die Überschneidungen und Gegensätze finde ich ziemlich spannend.
Zuletzt noch ein Kommentar zu Rationalität und Werten: Dazu gibt es in der Philosophie ja auch eine lange Diskussion. Zum Beispiel im Humeschen Verständnis sind Werte und Wünsche einfach „externe“ Zutaten, die das Instrument der (praktischen) „Rationalität“ als Inputs verarbeitet. Das heißt logische Denkgesetze und moralische Axiome sind unabhängig voneinander (s. „Hume‘s Guillotine“ bzw. „Naturalischer Fehlschluss“: man kann aus dem „Sein“ bzw. Empirischen Fakten nicht auf das “Sollen“ bzw. Moralische Gesetze schließen). Mir selbst ist auch ein minimaler Rationalitätsbegriff sympathischer: jede Position, die mit der objektiven Evidenz vereinbar ist, ist rein rational zulässig. Weitere Einschränkungen können durch Werte und Lebensentwürfe erzielt werden — die Rationalität verlangt nur, dass man konsistent ist und sich (gemäß den selbstauferlegten Axiomen) folgerichtig verhält. Sorry für die Wall of Text — dein Video war auf jeden Fall sehr anregend, vielen Dank dafür, どうも、ありがとうございました!

F. ❤ 🌞
2022-08-26 09:47:34

Es stimmt, keiner kann rein rational denken und handeln, jeder handelt immer emotional gesteuert, auch wenn vorher alle Argumente rational überdacht werden. Jede Kultur hat eben ihre eigene emotional gebundene Tradionenen und Einstellungen. Und man kann wahrscheinlich nicht alles einer anderen Kultur zu 100% verstehen und nachvollziehen, muss man aber auch nicht. Es reicht einfach zu akzeptieren, dass es so ist und für die Kultur wichtig ist und eine Bedeutung hat. Für einen selbst muss es ja nicht gelten. Das ist für mich Freiheit. Ich selbst muss nicht so sein wie der andere, und der andere kann so sein wie er ist. Erst dann finde ich den Austausch über Ansichten , Werte und Wünsche unter verschiedenen Menschen interessant und bereichernd.

デリたん
2022-08-25 18:02:17

So korrekt deine Ergebnisse auch sind, so verkehrt ist zugleich deine Herleitung. Bei Nietzsches "Gott ist tot" Zitat geht es nicht um eine religiöse Verkehrung zum Atheismus, sondern um einen viel fundamentaleren Verlust an Sinn durch einen radikalen Nihilismus, wenn man die Ideale der Aufklärung in ihrer Konsequenz zuendedenkt. Es stimmt daher, was du sagst, dass ihmnach alles sinnlos ist und aus nüchterner Perspektive betrachtet ist das nunmal auch so. Und hinsichtlich deiner These des Unvermögens, Werte rational ableiten zu könnem, verweise ich kommentarlos auf Kant und die ganze analytische Philosophie.
Wie gesagt - ich stimme mit den meisten Ergebnissen, die du nennst, überein, allerdings nicht mit deinen Herleitungen.

TH
2022-08-25 05:54:18

Ich hab Clannad ganz frisch durchgeschaut. Kann mir jemand helfen? Ich fühle mich wie Kevin in seiner dunkelsten Phase. 😅

Kinskae TV
2022-08-24 20:45:50

Finde es super das du anderen damit auch einmal versuchst die Augen zu öffnen, wie verklärt die persönliche Sicht durch das eigene soziale Umfeld sein kann! :) Sehr schönes Video - Ich wünsche euch viel Erfolg bei den weiteren Vorbereitungen für die Reise ;)

Ultra Glueckspilz
2022-08-23 07:32:37

Ich vermute, gerade weil so viele Menschen in DE an nichts mehr glauben und auch weniger Kulturpflege betreiben, empfinden einige vielleicht eine innere Leere, die sie sich nicht erklären können. Daher wohl auch der starke Bezug zum Materiellen, das irgendwie Halt und kurzweilige Befriedigung gibt. Die neue "Religion" scheint die sogenannte "Wissenschaft" zu sein. Es scheint auch der gesellschaftliche Konsens zu sein, hierzulande würde man vernünftiger und moralischer handeln als anderswo. 😏

Holyangel94
2022-08-22 19:23:06

Ich finde das die Toleranz in Deutschland stark nachgelassen hat, man wird sofort in eine Schublade gesteckt und hat seinen Stempel weg. Ich kaufe mir z.B. einen sportlichen Wagen, da wird mir gleich unterstellt ich wäre ein Klimasünder und ein Raser, vom Neid mal gar zu reden, den hat man auch immer.
Das man andere Lebensweisen oder Lebensmodelle nicht mehr akzeptiert und nur die eigene Sichtweise gelten lässt, das finde ich ist eine schlimme Entwicklung.
Ich merke das mich das mittlerweile auch recht wütend macht und wenn mir jemand solche Intoleranz entgegenbringt dann antworte ich der Person auch entsprechend schroff.
Ich wohne zum Glück recht ländlich, da ist es noch sehr ruhig im Vergleich zu den Städten.

Diablokiller999
2022-08-22 18:25:05

Traditionen sind ein zweischneidiges Schwert und es ist normal und richtig, dass junge Generationen immer die Werte und Bräuche der vorherigen Generation in Frage stellen und prüfen um zu sehen, was sich überlebt hat. Nur so entwickelt man sich als Gesellschaft weiter, was nicht mit der Zeit geht, geht nun mal mit der Zeit und Adaption ist immer notwendig.
Ich bin generell sehr modern und liberal eingestellt, finde dennoch das wir z.B. alte Bauten allein aus historischen Gründen erhalten sollten (die Innenstadt von Rothenburg ob der Tauber oder KZs). Auch empfinde ich u.A. den Shintoismus als schöne Sache, um Menschen Demut und schonenden Umgang mit der Natur zu vermitteln.
Dennoch kann man nicht jegliche Kritik an Verhaltensweisen einer Kultur mit Tradition ab watschen. Ein weiblicher Tenno ist objektiv gesehen nun mal möglich, alles andere ist de facto eine Diskriminierung aufgrund des Geschlechts. Hier haben wir wieder die Sache mit der Weiterentwicklung, entweder passt sich das Kaiserhaus an oder es stirbt ohne männlichen Nachfolger automatisch aus.
Tradition ist nicht immer etwas Gutes, "weil man das schon immer so gemacht hat" ist einfach auch eine dumme Begründung und wenn es danach geht, könnte man hier noch immer seine Frau vergewaltigen und Juden vertreiben.

- Kyoko -
2022-08-22 16:54:55

Ich mache meine Ansicht vielleicht Mal an einem anderen Beispiel deutlich. Ich habe ein Interview gesehen, in dem ein Mädchen, das englische Eltern hatte, davon erzählt hat, dass sie in einem Dorf in Japan aufgewachsen ist. Sie ist komplett Japanisch sozialisiert und in dem Land aufgewachsen. In der Mittelschule hatte sie ienmal die Bestnote in Japanisch. Daraufhin hat der Lehrer die Klasse ausgeschimpft, weil die Engländerin in der Klasse die Bestnote hatte. Wie das denns ein könnte, dass sie am besten ist, owbohl sie zu Hause Englisch spricht und kein japanisches Fernsehen guckt. Aus japanischer Sicht ligitim. Für Japaner ist es vollkommen logisch, die Schüler zu vergleichen, auch in Anwesenheit der Schüler. Und vermutlich auch, das Mädchen ein Stück weit als Ausländerin zu sehen, weil ihre Eltern eben Englisch sprechen.
Verstehe ich das?
Ja.
Finde ich das gut?
Nicht unbedingt.
Die westliche Sicht hierauf ist natürlich, dass der Lehrer dafür kritisiert wird. Seine Aussage hat ja auch indirekt beinhaltet, es es was Schlechtes war, dass sie die Bestnote hatte. Aber sie ist ja auch seine Schülerin. Sicher würden das auch einige westlich geprägte Menschen als diskriminierend beschreiben. Das Ding ist.. ich verstehe das schon aus japanischer Sicht (bzw. wird das vermutlich auch nicht jeder Japaner genau gleich bewerten). Und mir ist auch bewusst, dass ich das kritisch sehe, weil ich westlich geprägt bin. Aber ich stehe da dennoch zu meiner Meinung. Wenn man mich jetzt direkt nach meiner Meinung fragen würde, würde ich antworten, dass der Lehrer nicht so hätte handeln sollen. Er hat sie damit bloßgestellt, obwohl sie nichts Falsches getan hatte. Andere würden das wieder anders sehen. Aber das Argument, dass ich das nicht kritisch sehen darf, weil es nicht die japnische Sichtweise ist,, zieht für mich nicht. Ich finde als Historikerin auch die Totenverehrung von japanischen Kriegsverbrechern problematisch, auch wenn das quasi in die spirituelle Tradition der Japaner reingeht. Und man das natürlich aus dieser Perspektive auch verstehen muss. Aber verstehen ist nicht gleich zustimmen.

Die Tenno-Sache müssen die Japaner natürlich unter sich regeln, da können wir jetzt nicht aus dem Westen kommen und denen erzählen, wie sie das doch am besten lösen sollen. Es ist deren Angelegenheit als Nation. Ich finde, man darf aber auch durchaus eine Meinung als Nicht-Japaner dazu haben, wenn man sich mit der Thematik auseinandergesetzt hat. Nur darf man sie nicht den Japanern aufdrängen.

Enixier
2022-08-22 14:17:38

Das Beispiel mit Geraden-Axiom ist etwas gefährlich. So gilt es nur in der euklidischen Geometrie, nicht aber in der hyperbolischen Geometrie. Aber "ja", es ist immerhin ein Axiom. Die Frage aber nach dem Tenno z.B. würde ich so sehen, dass es für ein Land wichtig ist Identität stiftende Merkmale/Dinge/Einrichtungen zuhaben. Ein Land in dem alle Gebäude gleich aussehen, es keine nationalen Idole gibt, die Regierung komplett Gesichtslose und austauschbar ist und die Bevölkerung gespalten ist und keinen gemeinsamen Wertekanon vertritt, bis auf das was in Gesetzen steht, ist doch eigentlich am Ende. Ich meine, was hält ein Land zusammen? Politiker "Das Grundgesetz!", naja, reicht das wirklich? Ich denke nicht. Die USA haben das sehr lange durch Patriotismus gelöst, aber auch das erodiert zunehmend durch Rassenunruhen. Deutschland ist sowieso gespalten und hat seine Identität verloren. Insofern hat Japan hier einen dicken Pluspunkt.

dunkler Wanderer
2022-08-22 08:57:41

Super Vide und ein interessantes Thema
meine Denkweise diesbezüglich ist:
Tradition /Werte schafft Identität
Die Identität fördert das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe
und das ist wichtig für ein Harmonisches Miteinander

Auf den Tenno bezogen: Den Tenno sehe ich daher als Symbol als Symbol Japans wodurch sich die ganze Gruppe identifizieren kann.
Wenn der Tenno nicht mehr so existiert wie er immer schon existiert hat dann würde die Institution Tenno nicht mehr dieses Symbol sein sondern etwas anderes.

Leider Nein
2022-08-22 08:51:01

E-zCdvTGPDk&t=2m35s 2:35 Neidgesellschaft..... Das wird hier unterrichtet, damit man es richtig macht.

Alles Spinner hier.

Willst du das deiner Familie antun???

Leider Nein
2022-08-22 08:49:43

E-zCdvTGPDk&t=2m30s 2:30 Deutsche Sprache, die wird hier gerade zerstört

Leider Nein
2022-08-22 08:49:16

E-zCdvTGPDk&t=0m20s 0:20 Komm nicht nach Deutschland. Die motzen dich an, weil du es gewagt hast mit ein Flugzeug herzukommen.
Die sind alle hier gestresst und unfreundlich zu Asiaten..... und das sagen hier die Asiaten.

Что ищут прямо сейчас
쿡방 HORIJUN demon slayer op 2 Halloween Movie DDU_DU_DDU_DU Siraman Rohani yuriy moroz Noza ldoe SCAR 걸스 la mañanera roborock Sideline in Japan carreler de niveau Harry Mens kejaksaan agung hanukkah holiday furkan korkmaz vs imo call recording vob live france
Похожие видео
29.10.2022
Sind wir einsam in Japan? - Mit Manuel auf der Brücke in Umeda

Sind wir einsam in Japan? - Mit Manuel auf der Brücke in Umeda

14.06.2022
Japans bester Bäcker und seine Vision für Brot in Japan

Japans bester Bäcker und seine Vision für Brot in Japan

23.12.2021
Japanisches Mädchen ist überrascht von mir! - Ein Tag in Kurama und Kifune mit Tengu 【Japan Vlog】

Japanisches Mädchen ist überrascht von mir! - Ein Tag in Kurama und Kifune mit Tengu 【Japan Vlog】

19.04.2022
Japanische Babys essen keinen Brei?! - Das essen Babys in Japan

Japanische Babys essen keinen Brei?! - Das essen Babys in Japan

31.10.2022
Japaner trinken Blut von Schildkröten und essen sie - Japanisches Essen

Japaner trinken Blut von Schildkröten und essen sie - Japanisches Essen

14.08.2022
Mayu will NICHT arbeiten! - Mayu will Hausfrau sein und Frauen in Japan 【Interview mit Japanerin】

Mayu will NICHT arbeiten! - Mayu will Hausfrau sein und Frauen in Japan 【Interview mit Japanerin】

16.02.2022
Rechtsextremer Japaner spricht mich an! - Fest zur Staatsgründung Japans 【Japan Vlog】

Rechtsextremer Japaner spricht mich an! - Fest zur Staatsgründung Japans 【Japan Vlog】

06.08.2022
Das Leben in Japan ist hart! - Unzufrieden in Japan und der Kampf mit sich selbst

Das Leben in Japan ist hart! - Unzufrieden in Japan und der Kampf mit sich selbst

15.08.2022
Baby in Japan Update mit Louis! - So entwickelt sich Louis

Baby in Japan Update mit Louis! - So entwickelt sich Louis

13.08.2022
Ein Tag mit Louis & Mayu in Osaka! - Matcha kakigori und Mayu im 300 Yen Shop 【Japan Vlog】

Ein Tag mit Louis & Mayu in Osaka! - Matcha kakigori und Mayu im 300 Yen Shop 【Japan Vlog】

04.08.2022
Eine Frau als Kaiserin wäre katastrophal! - Der Kaiser und das Problem seiner Nachfolge in Japan

Eine Frau als Kaiserin wäre katastrophal! - Der Kaiser und das Problem seiner Nachfolge in Japan

20.07.2021
Unsere Wohnung in Japan! - So leben wir in einem alten japanischen Haus 【Japan Roomtour】

Unsere Wohnung in Japan! - So leben wir in einem alten japanischen Haus 【Japan Roomtour】

21.02.2022
Das nervt ihn an Japan! - Arbeit mit Japanern und mehr 【Interview mit @Einfach Japanisch】

Das nervt ihn an Japan! - Arbeit mit Japanern und mehr 【Interview mit @Einfach Japanisch】

20.11.2022
Ein Tag im EINZIGEN Dorf Osakas - Momiji, Chihaya-Akasaka und Mount Kongō 【Japan Vlog】

Ein Tag im EINZIGEN Dorf Osakas - Momiji, Chihaya-Akasaka und Mount Kongō 【Japan Vlog】

18.10.2022
Japan ultra hd tokyo

Japan ultra hd tokyo

09.11.2022
Work-Life-Balance ist eine Katastrophe in Japan? - So ist es wirklich

Work-Life-Balance ist eine Katastrophe in Japan? - So ist es wirklich

15.06.2022
Geld ohne Ende als Zen-Meister? - So finanzieren sich buddhistische Tempel in Japan 【@Muho Nölke 】

Geld ohne Ende als Zen-Meister? - So finanzieren sich buddhistische Tempel in Japan 【@Muho Nölke 】