UKRAINE-KRIEG: Spiel mit dem atomaren Feuer – Angriffe auf AKW "selbstmörderisch" | WELT Nachtstream

113873
577
09.08.2022
WELT Nachrichtensender

WELT Nachrichtensender

2072377392
1460000
47926
04.05.2011
DE
Описание видео:

UKRAINE-KRIEG: Spiel mit dem atomaren Feuer – Angriffe auf AKW "selbstmörderisch" Angesichts neuer gegenseitiger Vorwürfe zwischen Russland und der Ukraine wächst international die Sorge um Europas größtes Atomkraftwerk Saporischschja. UN-Generalsekretär António Guterres warnte am Montag: «Jeder Angriff auf ein Atomkraftwerk ist eine selbstmörderische Angelegenheit.» Das Akw im Süden der Ukraine, das unter russischer Kontrolle steht, wurde in den vergangenen Tagen mehrfach mit Raketen beschossen. Die beiden Kriegsparteien geben sich gegenseitig die Schuld. Nach bald sechs Monaten Krieg deutet weiterhin nichts auf baldige Verhandlungen über eine Friedenslösung hin. Im Osten der Ukraine dauerten die schweren Kämpfe an. Immerhin kam erstmals wieder ein Frachter mit Getreidelieferungen aus der Ukraine in einem Hafen in der Türkei an. Weitere Schiffe sind auf dem Weg. Unterdessen entschied ein SPD-Schiedsgericht in Hannover, dass der sozialdemokratische Altkanzler Gerhard Schröder mit seinem Engagement für russische Staatskonzerne nicht gegen die Parteiordnung verstieß. Der 78-Jährige steht seit Kriegsbeginn noch ärger in der Kritik. UN fordert Zugang für Experten Guterres verlangte, dass Experten der Internationalen Atomenergie-Behörde Zugang zu Saporischschja bekommen. Russland lehnt dies bislang ab. Der Kreml forderte vom Westen, seinen Einfluss auf Kiew geltend zu machen, damit das Akw nicht nochmals beschossen wird. Kremlsprecher Dmitri Peskow warnte vor katastrophalen Folgen für ganz Europa. Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj wiederum machte Moskau für die Raketenangriffe verantwortlich. Die eigenen Leute sollen die Russen zuvor in Bunkern in Sicherheit gebracht haben. Unabhängig überprüfen lassen sich die Angaben nicht. Schwere Angriffe im Osten und Süden Mit der Forderung an den Westen, auf Selenskyj einzuwirken, machte der Kreml einmal mehr deutlich, dass es zwischen Moskau und Kiew keinen Draht mehr gibt. In der Provinz Donezk tobten weiter schwere Kämpfe bei den Städten Bachmut und Awdijiwka. Bei der von russischen Truppen besetzten Großstadt Cherson im Süden startete die ukrainische Armee nach eigenen Angaben Gegenangriffe mit Raketen auf die strategisch wichtige, bereits beschädigte Antoniwka-Brücke über den Fluss Dnipro. Damit soll der Nachschub der Russen gestört werden. Vielerorts gab es wieder Luftalarm. Russische Besatzer wollen Referendum abhalten Im russisch besetzten Teil des Gebiets Saporischschja fiel unterdessen der Startschuss für ein Referendum zum Beitritt nach Russland. Der moskautreue Militärgouverneur Jewgeni Balizki unterzeichnet dazu einen Erlass. Einen Termin nannte er nicht. Unklar ist, wie eine solche Abstimmung, die die Ukraine nicht anerkennen würde, organisiert werden sollte. Selenskyj hat bereits gewarnt, dass solche Abstimmungen alle Chancen auf Friedensverhandlungen zunichte machen würden. Selenskyj hofft auf weitere Waffen Der Präsident deutete an, dass er bald mit weiteren Waffen aus dem Westen rechnet. «Nächste Woche erwarten wir Neuigkeiten von Partnern bezüglich der Hilfspakete. Gute Nachrichten!», sagte Selenskyj am Sonntagabend in einer Videoansprache. Die Waffenlieferungen seien Schlüssel der erfolgreichen Verteidigung. In den USA wird derzeit ein neues Paket für die Ukraine geschnürt. Erwartet wird, dass US-Präsident Joe Biden weitere Waffenlieferungen im Wert von einer Milliarde Dollar (etwa eine Milliarde Euro) ankündigt. Russische Provinzen werben um Freiwillige Ungeachtet von bald sechs Monaten Krieg verzichtet der Kreml bislang auf eine offene Mobilisierung für die Armee - in der Provinz hingegen bilden die Behörden regionale Freiwilligenbataillone. «Nach unseren Berechnungen wurden in mindestens 20 Regionen Russlands schon mehr als 40 solcher Einheiten aufgestellt», berichtete die Tageszeitung «Kommersant». Experten sehen darin den Versuch von Gouverneuren, dem Kreml ihre Loyalität zu beweisen. Die Rekrutierung auf regionaler Ebene solle helfen, Personalmangel an der Front zu verringern. #ukraine #krieg #russland Der WELT Nachrichten-Livestream 🤍bit.ly/2fwuMPg Abonniere den WELT YouTube Channel 🤍bit.ly/WeltVideoTVabo Die Top-Nachrichten auf WELT.de 🤍bit.ly/2rQQD9Q Unsere Reportagen & Dokumentationen 🤍bit.ly/WELTdokus Die Mediathek auf WELT.de 🤍bit.ly/2Iydxv8 WELT Nachrichtensender auf Instagram 🤍bit.ly/IGWELTTV In eigener Sache: Wegen des hohen Aufkommens unsachlicher und beleidigender Beiträge können wir zurzeit keine Kommentare mehr zulassen. Danke für Eurer Verständnis - das WELT-Team Video 2022 erstellt

Кадры из видео
UKRAINE-KRIEG: Spiel mit dem atomaren Feuer – Angriffe auf AKW
UKRAINE-KRIEG: Spiel mit dem atomaren Feuer – Angriffe auf AKW
UKRAINE-KRIEG: Spiel mit dem atomaren Feuer – Angriffe auf AKW
UKRAINE-KRIEG: Spiel mit dem atomaren Feuer – Angriffe auf AKW
Тэги из видео
Комментарии пользователей:

Еще ни кто не оставлял комментариев...

Что ищут прямо сейчас
syaraf agni 5 news kacper Вика шоу کولچای معروف check cibil score by pan card JHB Show GDC memes ff videos fb LDA mico super visa canada nurdery рифмы no decir CAMEL Scars доход канала Выпечка и кулинария кора nlp производство коптилен
Похожие видео
03.10.2022
PUTINS KRIEG: Westliche Waffen: Das Wort 'Stellvertreterkrieg' fällt gar nicht mehr

PUTINS KRIEG: Westliche Waffen: Das Wort 'Stellvertreterkrieg' fällt gar nicht mehr" – Wanner

16.10.2021
Al Jazeera Arabic Live الجزيرة البث الحي | البث المباشر

Al Jazeera Arabic Live الجزيرة البث الحي | البث المباشر

28.07.2022
Widerstand gegen Krieg: Warum in Russland Gebäude brennen und Züge entgleisen | ZDFheute live

Widerstand gegen Krieg: Warum in Russland Gebäude brennen und Züge entgleisen | ZDFheute live

03.10.2022
GELÄNDE-GEWINNE DER UKRAINER: Putins Panik –

GELÄNDE-GEWINNE DER UKRAINER: Putins Panik – "Für diese Fehler bezahlt seine Armee" – Terhalle

03.10.2022
PUTINS PLEITE: Durchbruch in Cherson – Ukraine erobert annektierte Gebiete zurück | WELT Newsstream

PUTINS PLEITE: Durchbruch in Cherson – Ukraine erobert annektierte Gebiete zurück | WELT Newsstream

20.12.2021
United Nations - LIVE

United Nations - LIVE

04.08.2022
China startet Militärmanöver um Taiwan | ZDFheute live

China startet Militärmanöver um Taiwan | ZDFheute live

14.07.2022
Schlacht um den Donbass: Hat Putins Krieg gerade erst begonnen? | Auf den Punkt

Schlacht um den Donbass: Hat Putins Krieg gerade erst begonnen? | Auf den Punkt

03.10.2022
SCHLECHTE STIMMUNG: Revolte in Russland?

SCHLECHTE STIMMUNG: Revolte in Russland? "Putin hat schon noch die Fäden in der Hand" – Wanner

05.07.2022
Russlands Vormarsch in der Ostukraine | ZDFheute live

Russlands Vormarsch in der Ostukraine | ZDFheute live

03.10.2022
PUTINS PROBLEM –

PUTINS PROBLEM – "Sobald ukrainische Flagge zurück ist, erinnert sich niemand an russische Farce"

02.10.2022
RUSSLAND-Experte erklärt, warum PUTIN seine Generäle (noch) nicht austauscht | UKRAINE-KRIEG

RUSSLAND-Experte erklärt, warum PUTIN seine Generäle (noch) nicht austauscht | UKRAINE-KRIEG

07.08.2022
PUTINS KRIEG: Brechstange gegen Bachmut – Ukrainische Armee in Ostukraine stark unter Druck

PUTINS KRIEG: Brechstange gegen Bachmut – Ukrainische Armee in Ostukraine stark unter Druck

08.08.2022
Atomexperte über die nukleare Gefahr in Saporischschja | ZDFheute live

Atomexperte über die nukleare Gefahr in Saporischschja | ZDFheute live

09.08.2022
KAMPF UM DONBASS: Wie sich Ukrainer mit uralten Waffen wehren | WELT Reporter

KAMPF UM DONBASS: Wie sich Ukrainer mit uralten Waffen wehren | WELT Reporter

05.07.2022
Kriegsverbrechen in der Ukraine: eine Spurensuche / з українськими субтитрами / English subtitles

Kriegsverbrechen in der Ukraine: eine Spurensuche / з українськими субтитрами / English subtitles

03.10.2022
UKRAINE-KRIEG: Nach Annexion –

UKRAINE-KRIEG: Nach Annexion – "Ukrainer sind von Manpower den russischen Soldaten überlegen"