Schlogel

Schlogel смотреть последние обновления за сегодня на .

phoenix persönlich: Osteuropahistoriker Karl Schlögel zu Gast bei Michael Krons

178547
2214
00:29:17
17.11.2022

„Die Ukraine braucht Unterstützung, um über diesen Winter zu kommen, und sie braucht vor allem Waffen, um den Himmel zu schließen, aus dem die Drohnen, aus dem die Raketen kommen“, fordert der renommierte Osteuropa-Experte Prof. Karl Schlögel. Er unterstützt den Appell von 70 Intellektuellen, die dazu aufrufen, die Ukraine deutlich stärker zu unterstützen als bisher. „Gelänge es Putin, die Ukraine in den Zusammenbruch zu treiben, gerieten auch die europäische Sicherheitsordnung, die Europäische Union und das transatlantische Bündnis ins Wanken“, heißt es in dem Aufruf. In der Sendung phoenix persönlich spricht Schlögel im Gespräch mit Michael Krons über den Widerstand der Ukraine, die deutsche Unterstützung und über die Aussicht auf mögliche Verhandlungen. Es gebe überhaupt kein Anzeichen dafür, dass Putin darauf verzichten würde, die Ukraine in die Knie zu zwingen, so Schlögel. „Und wie soll eine Verhandlung stattfinden, wenn die Städte gebombt werden, wenn Hungersnöte ausgelöst werden, übrigens nicht nur in der Ukraine, sondern auch weltweit. Wie soll man mit einem solchen Partner überhaupt verhandeln? Selenskyj hat auf der Konferenz auf Bali ja gesprochen, Putin ist gar nicht gekommen. Das zeigt auch, dass er im Grunde feige ist, seine Position der Aggression und seine völkermörderische Politik zu vertreten.“ Die meisten Leute in Deutschland hätten die Ukraine überhaupt erst wahrgenommen, nachdem sie Kriegsschauplatz geworden sei, sagt Schlögel. Zuvor habe man „auf Russland gestarrt, war der ganze Raum besetzt von Russland“. Schlögel spricht in diesem Zusammenhang auch von „Russland-Kitsch“. „Russland-Kitsch heißt, dass man diese Erinnerung beschwört, dass man über die Kultur redet, aber das, was passiert, dass es einen Krieg gibt, dass man das ausblendet. Und dass man vor allem auch, wenn man schon von Schuld der Deutschen spricht, diese Schuld nie bezieht auf die Ukraine, auf Belarus, die eigentlich der Hauptschauplatz der deutschen Verbrechen gewesen sind, sondern nur auf Russland.“

Karl Schlögel: "Most Germans Do Not Know That Ukraine Was the Main Battlefield During WWII"

3170
38
6
00:20:55
01.06.2014

Kark Schlögel - is professor of eastern European history and Russia. He worked as a freelance translator, journalist and scholar in Germany, the United States and the Soviet Union. His many books have been translated into English, Russian, Polish, Spanish, Dutch and Italian. Karl Schlögel shared with Hromadske.TV his thought on German-Russian relations, reasons of misunderstanding the situation in Ukraine, WWII legacy, clash between moral and economic interests, German experience of unification and healing from propaganda.

„Es ist kein Kriegsende in Sicht“ | Prof. Dr. Karl Schlögel | Viertel nach Acht

12400
150
187
00:10:43
29.09.2022

Osteuropa-Historiker Prof. Dr. Karl Schlögel beschäftigt sich mit den historischen Ursachen für den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine. Er sagt: „Unsere momentane Debatte greift häufig den Aspekt auf, Russland wäre ein reaktiver Akteur, der auf das Handeln der NATO reagiert. Das ist Russland nicht. Russland ist ein aktiver Akteur, der seine eigenen Interessen verfolgt. Wir erleben einen postimperialen Staat, der ganz bewusst um seine Macht kämpft.“ #Viertelnachacht #Karlschlögel #Russland 🔴 BILD IM TV Hol dir unseren News-Sender auf deinen Fernseher – täglich mehrere Stunden Live-Programm! 📺 Eine Anleitung für dein TV-Gerät findest du hier: 🤍 📡 Neuer Service für Sat-Empfänger – die Senderliste mit BILD TV zum Download: 🤍 ➡️Weitere Infos unter 🤍 🍿 Unser BILD LIVE Sendeplan: 🤍 🖥 Der Web-Live-Stream: 🤍 📲BILD auf Telegram: 🤍 📰 Unser Newsletter zum Ukraine-Krieg. Hier abonnieren: 🤍 ❤️ Der Krieg in der Ukraine bedroht Millionen Kinder – wir helfen, bitte hilf auch du! Alle Infos hier: 🤍 🎧 Unsere Podcasts auf Youtube: 🤍 🎥 Die besten Dokus mit BILDplus gibt's hier: 🤍 🎥 Wettmanipulation! Betrug! Obdachlosigkeit! Knast!: VERZOCKT – Wie ein Spielsüchtiger ALLES verlor: 🤍 🎥 „Heroin in Berlin“ – Das Gift aus der U-Bahn | Die exklusive Reportage: 🤍 🎥 V-Mann „Miami Gianni“ packt aus: Undercover zwischen Zuhältern, Rockern und Clans – 🤍 🎥 „Ich will deine Herrin sein! Junge Dominas in Aktion!“ – Aurora Nia Noxx schult die Dominas von morgen 🤍 🎥 „Der Schneekönig“ – Vom Polizistensohn zum Drogen-Boss: Der deutsche Pablo Escobar erzählt jetzt ALLES 🤍 📲 Unseren Moderatoren und Kommentatoren: Thomas Kausch: 🤍 Sandra Kuhn: 🤍 Patricia Platiel: 🤍 Kai Weise: 🤍 Felicia Pochhammer: 🤍 Nena Schink: 🤍 Claus Strunz: 🤍 Paul Ronzheimer: 🤍 Filipp Piatov: 🤍 Jan Schäfer: 🤍 Impressum: 🤍 #bild #bildtv #bildlive #news #nachrichten

Karl Schlögel | Putins Russland (NZZ Standpunkte 2014)

13566
146
46
00:48:06
02.09.2015

Putins Vorgehen gegen die Ukraine hat die Welt geschockt und ihm in seinem eigenen Land höchste Zustimmungsraten beschert. Was treibt Putin an? Was bewegt Russland? Karl Schlögel ist einer der profiliertesten deutschsprachigen Wissenschaftler für Osteuropäische Geschichte. Er kennt Russland seit vielen Jahren und hat erst kürzlich die Ukraine bereist. Mit ihm unterhalten sich «NZZ»-Chefredaktor Markus Spillmann und Marco Färber über Putins Handeln und dessen Herrschaftssystem, über Sehnsüchte und Demütigungen der russischen Bevölkerung und darüber, wie der Westen Putin entgegentreten müsste. Abonniere NZZ Standpunkte: 🤍 Sendung vom 21 September 2014

Positionen zum Krieg in der Ukraine | Karl Schlögel

9076
169
00:20:15
13.06.2022

»Was wir denken, was wir fühlen, was wir hoffen | Positionen zum Krieg in der Ukraine« Veranstaltung im Rahmen der Frühjahrstagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung im Deutschen Hygiene-Museum Dresden am 27. Mai 2022 Mit den Akademiemitgliedern: Lukas Bärfuss Marcel Beyer Durs Grünbein Iryna Herasimovich Olga Martynova Katja Petrowskaja Mikhail Schischkin Karl Schlögel Ingo Schulze

Politik trifft Buch mit Christine Lambrecht und Karl Schlögel

270
3
00:37:16
22.10.2022

Gespräch zwischen Christine Lambrecht und Karl Schlögel über "Entscheidung in Kiew" auf der Frankfurter Buchmesse 2022 _ Folge uns auf Social Media! Instagram 👉 🤍 Facebook 👉 🤍 Twitter 👉 🤍 Homepage 👉 🤍

Karl Schlögel: Entscheidung in Kiew - taz Talk meets Buchmesse Frankfurt

4109
103
00:43:14
21.10.2022

Schon seit vielen Jahren unternimmt Karl Schlögel Reisen in die Ukraine, auch in jüngster Zeit war er dort unterwegs. Dabei besuchte er die verschiedensten Städte des Landes, von Odessa bis Kiew über Donezk, und zeichnet Städtebilder, die zeigen was nicht fern von uns auf dem Spiel steht. Darüber spricht er im taz Talk mit Klaus Hillenbrand, dem Leiter von taz eins. Anregungen und Fragen nehmen wir mit Freuden entgegen über taztalk🤍taz.de. Zur Veranstaltungsankündigung: 🤍 Mehr taz Talks meets Buchmesse Frankfurt: 🤍 Noch mehr Lesestoff? Weitere taz Buch Talks unter: 🤍 Weitere Informationen unter: 🤍 Die taz ist eine unabhängige, genossenschaftlich getragene, überregionale Tageszeitung. Um eine kritische Öffentlichkeit zu ermöglichen, veröffentlichen wir alle Inhalte der gedruckten taz auch kostenlos auf unserer Website. Unser freiwilliges Modell "taz zahl ich" ersetzt die Bezahlschranke. Damit das möglich bleibt, unterstütze jetzt die taz mit einem selbst gewählten Betrag: 🤍 Besuch uns auch auf: Website: 🤍 Facebook: 🤍 Twitter: 🤍 Instagram: 🤍 Hinweis: Die Kommentarfunktion ist derzeit nur während moderierten Livestreams aktiviert, da sie vermehrt für Hate Speech genutzt wurde. Während des Livestreams steht allerdings der Live-Chat für Fragen, Anregungen und Diskussionen zur Verfügung. Vielen Dank für dein Verständnis. #ukraine #kiew #buchmesse

"Nicht zulassen, dass ein demokratischer Staat überfallen wird" | Levits zu Ukraine | Anne Will

146419
1368
00:07:54
28.02.2022

Seit Donnerstag lässt Wladimir Putin die Ukraine angreifen, die Hauptstadt Kiew steht unter Beschuss. Ganze Sendung: 🤍 Tausende Ukrainerinnen und Ukrainer sind auf der Flucht. Europäische Union und USA antworten mit Sanktionen gegen Russland. Lässt Präsident Putin sich so stoppen? Wie sollte der Westen darüber hinaus reagieren? Sind die Sorgen der baltischen Staaten berechtigt, sie könnten das nächste Ziel Putins sein? Ist die NATO auf diese neuen Herausforderungen vorbereitet? Welche Ziele verfolgt Wladimir Putin? Zu Gast bei Anne Will: Christian Lindner (FDP), Bundesminister für Finanzen und Parteivorsitzender Norbert Röttgen (CDU), Mitglied im Auswärtigen Ausschuss Karl Schlögel, Historiker, Osteuropa-Experte Ljudmyla Melnyk, Ukrainerin, Projektleiterin und Wissenschaftlerin am Institut für Europäische Politik Kristina Dunz, Stellvertretende Leiterin der Hauptstadtredaktion des Redaktionsnetzwerks Deutschland und der lettische Präsident Egils Levits Alle Sendungen: 🤍

EVZ Conversations! - Folge 1: Geschichte als Kriegsgrund (vollständige Version)

1556
9
1
01:34:35
10.05.2022

EVZ Conversations! - Folge 1: Geschichte als Kriegsgrund: Putins Narrativ von der „Entnazifizierung der Ukraine“ (vollständige Version) Diskutant:innen am 21.04.2022: - Nikolai Klimeniouk, freier Autor - Dr. Irina Sherbakova, Historikerin, Gründungsmitglied und Leiterin der Jugend-und Bildungsprogramme, Memorial - Prof. Dr. Karl Schlögel, Osteuropahistoriker und Publizist Moderation: Dr. Andrea Despot, Vorstandsvorsitzende der Stiftung EVZ

Karl Schlögel: Das sowjetische Jahrhundert

5045
44
00:57:59
12.10.2017

Diese Veranstaltung wurde im September 2017 im Rahmen des Vienna Humanities Festivals aufgezeichnet. Das sowjetische Jahrhundert Der große Osteuropa-Historiker Karl Schlögel lädt mit seinem neuen Buch „Das sowjetische Jahrhundert: Archäologie einer untergegangenen Welt“ (C.H. Beck) zu einer Neuvermessung ein. Wir wussten immer schon viel darüber, wie „das System“ funktioniert, weit weniger über die Routinen des Lebens in außergewöhnlichen Zeiten. Aber jedes Imperium hat seinen Klang, seinen Duft, seinen Rhythmus, der auch dann noch fortlebt, wenn das Reich aufgehört hat zu existieren. So entsteht, hundert Jahre nach der Revolution von 1917 und ein Vierteljahrhundert nach dem Ende der Sowjetunion, das Panorama eines einzigartigen Imperiums, ohne das wir „die Zeit danach”, in der wir heute leben, nicht verstehen können. Das Gespräch führt die langjährige ORF-Korrespondentin Susanne Scholl. Further information: 🤍 🤍

DomGedanken: Prof. Dr. Karl Schlögel "Russlands imperiale Idee"

4045
70
12
01:36:31
25.08.2022

LIVE aus dem St.-Paulus-Dom in Münster übertragen wir die DomGedanken 2022, die unter der Hauptüberschrift "Wem gehört die Welt?" stehen. Dritter Redner ist Prof. Dr. Karl Schlögel, Professor für osteuropäische Geschichte Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder. Er hat seinen Vortrag mit dem Titel "Russlands imperiale Idee … und was sie für uns bedeutet" überschrieben.

phoenix persönlich: Prof. Karl Schlögel zu Gast bei Michael Krons

18782
215
00:29:55
28.05.2021

„Wir haben keine Beweise, aber ich halte es für ausgeschlossen, dass man in Moskau nicht wusste, was vor sich geht“, sagt der Historiker und Osteuropa-Kenner Karl #Schlögel mit Blick auf die spektakuläre Verhaftung des Journalisten und Bloggers Roman Protassewitsch. Russland habe seine Leute schließlich „auch im belarussischen KGB, in den Machstrukturen, die ja noch aus sowjetischer Zeit eng mit Russland verbunden sind.“ Für Schlögel ist diese Verhaftung auch eine Machtdemonstration des Regimes an seine Gegner: „Es ist die Demonstration: Ihr könnt uns nicht entkommen, wir erwischen euch, egal wo, wir holen euch auch vom Himmel runter.“ In der Sendung "phoenix persönlich" spricht Michael #Krons mit dem Historiker Karl Schlögel über die politische Situation in Belarus und Russland, den Umgang mit Regime-Kritikerinnen und -kritikern und die Frage, ob Sanktionen die richtige Antwort auf Menschenrechtsverletzungen sind. Die Verhältnisse würden letztlich vor Ort durch die Kraft der Bevölkerung in Belarus oder in den russischen Städten entschieden, so Karl Schlögel. „Wir haben einen relativ geringen Einfluss darauf, das muss man sich auch eingestehen“. Gleichwohl hält er „treffsichere“ Sanktionen für richtig. Und man müsse auch zugeben, wie „lax und korrupt“ der Westen selbst sei, sagt Schlögel weiter und verweist auf die „Riesen-Kapitalien, die die Putin-ergebenen Oligarchen ins Ausland geschafft haben. Londongrad, also ganz Kensington, ist voll mit Oligarchen-Immobilien. Also, der Westen selber hat auch viel dazu beigetragen, dass es so gekommen ist.“ In der Sendung bringt der Historiker Karl Schlögel auch sein Unverständnis darüber zum Ausdruck, dass Nord Stream nicht als ein politisches Projekt begriffen werde: „Es ist mir unbegreiflich, wie man nach wie vor in Deutschland behaupten kann – wie es von der Bundeskanzlerin geschieht – dass Nord Stream ein nicht politisches Projekt sei, dass es mit Politik nichts zu tun habe, und dass Gas und Öl, was das Molekül angeht, eben nichts mit Politik zu tun hat.“

Karl Schlögel – Der Duft der Imperien

1645
19
0
01:03:04
24.11.2020

Online-Lesung und Gespräch. // Moderation: Martin Meyer. Der renommierte Osteuropahistoriker und Publizist Karl Schlögel geht in seinen Büchern immer von der unmittelbar erlebbaren Welt aus: Fahrpläne, Landkarten, Gegenstände, Schilderungen von Zeitzeugen. Zwei Parfums lieferten ihm den Stoff, um in seinem aktuellen Buch «Der Duft der Imperien» (Hanser 2020) die europäischen Abgründe des 20. Jahrhunderts neu zu erzählen. Schlögels Ausgangslage: zwei olfaktorische Zwillinge, die das 20. Jahrhundert prägten. Bedingt durch die russischen Revolutionen gelangte die Formel, welche als Grundlage für das klassische russische Parfüm «Rotes Moskau» diente, nach Frankreich. Es entstand Coco Chanels Nº 5. In 224 Seiten entführt uns Schlögel in die Gerüche Europas – vom russischen Zarenreich über das von Nazis besetzte Paris bis in die sowjetischen Gulags. Mehr auf 🤍 Foto: © Peter-Andreas Hassiepen

Krieg in der Ukraine – Aufwachen in einer neuen Realität?

12614
152
14
00:57:47
07.07.2022

Eine Podiumsdiskussion im Rahmen des Salons Sophie Charlotte 2022 Explosionen am frühen Morgen des 24. Februar 2022: Putins Angriffskrieg hat die Lebenswelten so vieler Ukrainer:innen verändert. Erfahrungen von Verlust und Zerstörung, Flucht und Widerstand beherrschen nun den Alltag in der Ukraine – und die Frage, wann dieser Krieg ein Ende finden wird. Auch in Deutschland haben sich nur wenige das Ausmaß der Auseinandersetzung mit Russland vorstellen können. Die Wiederkehr eines großen Staaten­krieges auf dem europäischen Kontinent bricht mit unseren Zukunftserwartungen. Die Politikwissenschaftlerin Gwendolyn Sasse (Zentrum für Osteuropa- und internationale Studien) und die Historiker Karl Schlögel (Europa-Universität Viadrina) und Sönke Neitzel (Universität Potsdam) diskutieren mit Moderator Martin Klingst (Journalist, Autor, ehem. Politikchef und USA-Korrespondent der ZEIT), wie sich die Ukraine, wie sich Deutschland und Europa seit dem Kriegsausbruch verändert haben.

Karl Schlögel

504
9
1
00:02:19
18.12.2017

Video-Statement von Karl Schlögel zum Thema Russland beim NZZ-Podium Berlin am 26. Juni 2017.

EVZ Conversations! - Folge 1: Geschichte als Kriegsgrund (Best Of)

1121
5
0
00:10:44
29.04.2022

Zusammenschnitt aus EVZ Conversations! - Folge 1: Geschichte als Kriegsgrund: Putins Narrativ von der „Entnazifizierung der Ukraine“ Diskutant:innen am 21.04.2022: - Nikolai Klimeniouk, freier Autor - Dr. Irina Sherbakova, Historikerin, Gründungsmitglied und Leiterin der Jugend-und Bildungsprogramme, Memorial - Prof. Dr. Karl Schlögel, Osteuropahistoriker und Publizist Moderation: Dr. Andrea Despot, Vorstandsvorsitzende der Stiftung EVZ

Karl Schlögel : Das Sowjetische Jahrhundert / Le siècle soviétique

1698
18
0
02:06:19
14.02.2019

Conférence-débat : Le Siècle soviétique (6 février 2019) en savoir plus : 🤍 avec Karl Schlögel, professeur émérite d'histoire de l'Europe de l'Est à l'Université de Frankfurt/Oder Sonia Seymour Mikich (mod.), journaliste, spécialiste de la Russie Dans "Das Sowjetische Jahrhundert. Archäologie einer untergegangenen Welt" (Verlag C.H.BECK 2017), récompensé par le Prix de la Foire du livre de Leipzig 2018, Karl Schlögel présente une véritable encyclopédie de la civilisation soviétique. Riche en descriptions d’objets du quotidien et de lieux, le livre mène le lecteur à travers un musée imaginaire de l’URSS.

3 Fragen an Karl Schlögel / 3 preguntas a Karl Schlögel

793
6
0
00:06:25
09.06.2015

Distinguido en varias ocasiones, el historiador y periodista Karl Schlögel destaca por el estilo literario de sus escritos históricos y su mirada detallada de la historia más reciente, en particular la de los países europeos del Este y Rusia. Su extenso volumen “Terror y utopía. Moscú 1937” fue publicado en el 2008 (Hanser) y se ha traducido ahora al castellano (Acantilado). En el 2009 Karl Schlögel recibió por esta obra el premio al libro por la convivencia europea Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, uno de los galardones literarios más importantes de Alemania. En el año 1937 la metrópolis soviética de Moscú atravesaba el momento más álgido de la dictadura estalinista. Fue un año lleno de fenómenos paradoxales: en un año el “Gran Terror” se cobró un millón y medio de víctimas, en cuya sombra el régimen estalinista construía paralelamente una nueva sociedad culturalmente floreciente. Gracias a una investigación minuciosa de documentos culturales y políticos Karl Schlögel rememora un tiempo en el que fácilmente se pasaba del sueño a la pesadilla. _ Der vielfach ausgezeichnete Historiker und Publizist Karl Schlögel ist bekannt für eine literarische Form der Geschichtsschreibung und seine detaillierten Blicke in die jüngere Geschichte, insbesondere der osteuropäischen Länder und Russland. Sein umfangreiches Buch „Terror und Traum. Moskau 1937“ erschien 2008 (Hanser) und liegt nun in einer spanischen Übersetzung vor (Acantilado). Karl Schlögel erhielt für das Werk im Jahr 2009 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, eine der bedeutendsten literarischen Auszeichnungen in Deutschland. Im Jahr 1937 sieht sich die sowjetische Metropole Moskau auf dem Höhepunkt der stalinistischen Diktatur. Es ist ein Jahr voller paradoxer Phänomene: Dem „Großen Terror“ fallen binnen eines Jahres anderthalb Millionen Menschen zum Opfer, in dessen Schatten Stalins Regime zugleich an dem Aufbau einer neuen, kulturell aufstrebenden Gesellschaft arbeitet. In akribischer Erforschung politischer und kultureller Dokumente vergegenwärtigt Karl Schlögel eine Zeit, in der die Übergänge von Traum zu Alptraum fließend sind. _ Distingit en diverses ocasions, l’historiador i periodista Karl Schlögel destaca per l’estil literari dels seus escrits històrics i la seva mirada detallada de la història més recent, en particular la dels països europeus de l’Est i Rússia. El seu extens volum “Terror y utopía. Moscú en 1937” es va publicar el 2008 (Hanser) i s’ha traduït ara al castellà (Acantilado). L’any 2009 Karl Schlögel va rebre per aquesta obra el premi al llibre per la convivència europea Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung, un dels guardons literaris més importants d’Alemanya. L’any 1937 la metròpoli soviètica de Moscou travessava el moment més àlgid de la dictadura estalinista. Fou un any carregat de fenòmens paradoxals: en un any el “Gran Terror” es va cobrar un milió i mig de víctimes, a l’ombra de les quals el règim d’Stalin construïa una nova societat culturalment reeixida. Gràcies a una investigació minuciosa de documents culturals i polítics, Karl Schlögel rememora un temps en què fàcilment es passava del somni als malsons.

Schwein in Teile zerlegen | Schweineschlegel | Metzger Dirk Freyberger Teil 4

5294
16
0
00:02:18
10.09.2018

Die Feinzerlegung eines Schweineschlegels 🐖🔪 Finde sein Profil auf Gronda: 🤍

Prof. Karl Schlögel - Redebeitrag beim Kongress "Russland und die Ukraine ..."

552
8
1
00:17:09
11.06.2015

10.06.2015 - Deutscher Bundestag - CDU/CSU-Fraktion - Kongress - "Russland und die Ukraine – Historische Hintergründe eines europäischen Konflikts" 🤍 Mit der Annexion der Krim hat Russland das Völkerrecht gebrochen und die europäische Sicherheitsarchitektur erschüttert. Mit den Kämpfen im Osten der Ukraine hat es die territoriale Unversehrtheit seines Nachbarlandes erneut verletzt. Welche Motive stehen hinter dem Handeln Moskaus?

Europa am Scheideweg mit Prof. Karl Schlögel

9061
85
02:09:59
14.02.2022

Die Veranstaltungsreihe "Europa am Scheideweg?" präsentiert hochkarätige Gastredner aus Literatur und Wissenschaft zu den aktuellen Entwicklungen. An diesem Abend spricht Prof. Karl Schlögel zum Thema.

Gerhard Schlögel - Stiller (... Happened Last Christmas)

6576
150
9
00:05:02
05.03.2019

🤍gerhard-schloegel.com

Zwischen Krieg und Frieden: Wohin führt die Krise in der Ukraine? | Journal

2579
11
7
00:12:07
09.05.2014

Im Gespräch: der Historiker Karl Schlögel. Was in Teilen im Osten der Ukraine stattfindet „ist eine spezifische Form der Kriegsführung", sagt der Historiker Karl Schlögel im DW-Interview. Durch diese „asymmetrische Kriegsführung" werden aus seiner Sicht ganze Städte und Bewohner durch bewaffnete Gruppen organisiert unter Druck gesetzt, mit dem Ziel die Situation in der Ukraine zu destabilisieren. Mehr Informationen unter: 🤍dw.de/german

Was bringt der Ukraine Frieden? | Markus Lanz vom 30. Juni 2022

361125
2386
4006
00:33:19
01.07.2022

Die Linke scheint sich wieder gefunden zu haben. So berichtet die wiedergewählte Vorsitzende Janine Wissler es bei Markus Lanz, nachdem der neue Parteitag am vergangenen Wochenende ein Erfolg gewesen sei. Stärker geeint stehe man jetzt als Opposition da, um in der Politik wieder eine größere Rolle zu spielen. Doch ist dies nur ein Schein oder ist die Linke deutlicher gespalten in Hinblick auf den Krieg in der Ukraine, als es Janine Wissler ausspricht? Vor allem Sahra Wagenknecht, eine der größten Namen aus den Reihen der Linken, hätte so ihre Zweifel daran, ob es einen Aufschwung mit einem Teil der alten Führung gebe. Für Frau Wissler sei dies nicht der Fall. Sie pflichtet Frau Wagenknecht sogar teils bei der Kritik an der Nato bei. Durch die neuesten Entwicklungen rund um den möglichen Beitritt von Finnland und Schweden kritisiert Frau Wissler die Umstände, unter denen dies erfolgen soll. Verfolgte Kurdinnen und Kurden würden an die Türkei ausgeliefert und Waffen nun vermehrt geliefert werden. Dies würde nicht mit den Rechten der EU und anderen Demokratien übereinstimmen. Für den FDP-Politiker Gerhart Baum sei es auf der anderen Seite aber ein starkes Signal gegenüber Putin, wenn Finnland und Schweden Teil der Nato werden würden. Generell sei die Stärke der Nato in allen Punkten gewachsen, als es vor dem Kriegsbeginn noch der Fall gewesen sei. Wichtig in diesem Kontext für Gerhart Baum ist die Zeitenwende. Man müsse verstehen, dass durch den Angriff Russlands, eines der größten Regime der Welt, eine neue Weltordnung anbrechen würde, die neue Strukturen fordere. Prinzipiell bedeute dies, die bisher bestehenden Partnerschaften zu stärken, aber auch neue wie mit China weiter auszubauen, um das Ziel einer Friedenssicherung zu erreichen. Mit Putin über einen solchen Frieden zu verhandeln, sei allerdings für ihn derzeit nicht möglich und Waffenlieferungen seien enorm wichtig, damit sich die Ukraine verteidigen kann. Waffenlieferungen kritisiert Janine Wissler aufs schärfste. Diese würden den Krieg nur verlängern. Man sollte eher neue Sanktionen gestalten, wie einen Preisdeckel für Gas, damit Putin wirklich finanzielle Wunden mit sich trägt und diplomatische Verhandlungen möglich werden. Den gesamten Talk findet ihr hier: 🤍 Weitere Gäste in der Sendung: Karl Schlögel, Autor Der Osteuropahistoriker beschäftigt sich schon sein ganzes Leben mit den Problemen zwischen der Ukraine und Russland und meint, dass zu viel über die Ursache des Konflikts geredet wird als über eine wirklich Lösung. Marina Kormbaki, Journalistin Die „The-Pioneer“-Autorin kritisiert das aktuelle Handeln der Linken während des Ukraine-Kriegs und erinnert, dass ein friedliches Umgehen mit Russland nach dem Krieg weiter nötig ist. _ Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas an-geht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Mei-nung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf 🤍 #NATO #Ukraine #Wissler

Die Ordnung im Kopf und die Unordnung der Welt

1382
18
01:07:10
18.05.2022

Vortrag von Karl Schlögel (Osteuropahistoriker und Publizist, Stiftung Europa-Universität Viadrina) bei den 51. Römerberggesprächen "Nie wieder Frieden? Der Ukraine-Krieg und die neue Welt-Unordnung" am 30. April 2022 im Chagallsaal des Schauspiel Frankfurt. Der 24. Februar 2022 bedeutet für Europa ein böses Erwachen. Bisherige außenpolitische Normen und diplomatische Regeln wurden durch den das Völkerrecht verhöhnenden russischen Überfall auf die territoriale Integrität eines freien Landes in ihren Grundfesten erschüttert, nicht zuletzt ein traditionell verankerter Pazifismus. Zahllose Menschen, aber auch bisherige Gewissheiten sind unter der Kriegsmaschinerie Putins begraben worden. Der Angriff auf die Ukraine hat die Vorstellung einer auf Kooperation gegründeten globalen Ordnung erschüttert. Der Westen sieht sich über Nacht mit geostrategischen Ambitionen konfrontiert, bei denen Russland von Atommächten wie China und Indien Rückendeckung erhält. Putins Krieg zielt nicht nur auf die Ukraine, sondern auch auf die Stabilität und den inneren Frieden westlicher Demokratien. Die offenen Gesellschaften werden beweisen müssen, dass sie der militärischen und geistigen Mobilmachung ihrer Feinde gewachsen sind. Die mit dem Fall der Mauer entstandene Hoffnung auf ewigen Frieden in Europa scheint als Illusion entlarvt worden zu sein. Worauf werden wir uns in Zukunft überhaupt noch verlassen können? Was sollen wir tun? Was dürfen wir hoffen? Weitere Informationen: 🤍 Veranstalter: Römerberggespräche e.V. in Zusammenarbeit mit dem Forschungsverbund "Normative Ordnungen" der Goethe-Universität Frankfurt am Main

Krieg in der Ukraine: Was will Putin erreichen?

254807
3016
00:13:47
03.03.2022

Der Osteuropa-Historiker Karl Schlögel analysiert den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Man könne den Eindruck gewinnen, Putin wolle die Traumata der jüngeren russischen Geschichte verkörpern und auf seinen Schultern tragen: "Gerade die Bewirtschaftung der unbewältigten Traumata der russischen Geschichte im 20. Jahrhundert, das ist eines seiner politischen Herrschaftsmittel." Alle aktuellen Informationen und tagesschau24 im Livestream: 🤍

Schweineschlögl und Schulter auslösen.So wird´s gemacht! Profi Metzger Ralf

126399
863
44
00:21:09
11.01.2021

Schauen Sie sich meine Internet-Shops an: Fleischereibedarf 🤍 (Amazon Affiliate) Merchandise: 🤍 (Spreadshop) Danke für Ihre Unterstützung! Hier zeige ich in einer Schritt für Schritt-Anleitung, wie ich einen Schweineschlögel und Schulter auslöse und zuschneide, so dass es für jedermann nachvollziehbar ist! Sollte Ihnen das Video gefallen, abonnieren Sie mich bitte und Daumen nach oben!

Herfried Münkler: Ukraine, Krieg, neue Weltordnung

95210
1363
01:07:24
15.09.2022

Der russische Angriff auf die Ukraine hat die vor allem in Deutschland erhoffte regelbasierte, wertegestützte und normgetriebene Weltordnung in weite Ferne gerückt. Von einem institutionalisierten Vertrauen, das durch wechselseitige wirtschaftliche Abhängigkeit gestützt wurde, haben wir uns in ein generalisiertes Misstrauen hineinbewegt, das durch verstärkte Aufwendungen für militärische Fähigkeiten getragen ist. Aber der 24. Februar dieses Jahres ist nicht das einzige Ereignis, das die Vorstellungen von einer friedlichen Weltordnung beschädigt hat. Die Bilder vom Flughafen in Kabul beim Rückzug der westlichen Streitkräfte stehen für die Absage an die Bereitschaft des Westens, seinen Vorstellungen von Menschenrechten globale Geltung zu verschaffen. Der Westen hat die afghanischen Frauen ihrem Schicksal überlassen. Er zieht sich in seine eigene Hemisphäre zurück, während sich China überwiegend mit wirtschaftlicher Macht und Russland mit militärischer Gewalt neue Einflusssphären verschaffen. Die Weltordnung, die im Entstehen begriffen ist, wird eine der großen Mächte mitsamt ihrer Einflusssphären und Peripherien sein. Was aber heißt das für die EU und Europa? Dieser zentralen Fragestellung wollen wir uns am Abend des 12. Septembers widmen. Der Berliner Politikwissenschaftler Prof. Dr. Herfried Münkler wird uns dabei aber nicht nur die vielschichtigen Hintergründe zur aktuellen Lage erläutern, sondern auch die großen Herausforderungen benennen, vor welchen Europa und damit wir alle gemeinsam stehen. Denn die Bewertung der weltpolitischen Lage berührt auch die Frage, wie wir in Zukunft eigentlich leben wollen. Oder sollten wir besser fragen: Wie wir noch leben können? Prof. Dr. Herfried Münkler ist Prof. em. für Theorie der Politik an der Humboldt-Universität zu Berlin. Der Titel seines Vortrags lautet: "Nach dem Ukrainekrieg: Der Wandel der Weltordnung und die Folgen für Europa".

WOLFGANG SCHLOGEL

32
0
0
00:00:57
31.05.2018

Sound Performance & Workshop | July, 2017 | Darbast Platform, Tehran, Iran. In collaboration with Austrian Cultural Forum

Mônica Schlögel e Tony Mouzayek

8641
10
0
00:06:45
05.02.2008

Mônica Schlögel dançando e tocando snuj, ao som do cantor Tony Mouzayek e banda, que canta ao vivo. © 2008-2020 Halimah - Cia. de Dança Árabe - 🤍halimah.com.br Todos os direitos reservados

Der Russland-Reflex

7184
42
13
01:39:24
15.01.2016

Die Zeiten des Kalten Krieges schienen überwunden. Doch nun verfallen Deutsche wie Russen wieder in stereotype Urteile über das jeweils andere Land. Die Bürgerrechtlerin Irina Scherbakowa und der Osteuropa-Historiker Karl Schlögel untersuchen in ihrem Buch »Der Russland-Reflex« die Gründe dafür. Dabei nehmen sie nicht nur Putin und den Ukraine-Konflikt in den Blick, sondern suchen die Antwort auch in ihren persönlichen Geschichten. Moderation: Christoph Bungartz, NDR

Haben wir uns 30 Jahre lang in Russland geirrt?

917
15
3
02:11:12
27.06.2022

Der 24. Februar hat trotz aller Erwartbarkeit viele Menschen ‚im Westen‘ überrascht, nicht zuletzt an der politischen Spitze. Überrascht haben aber auch die Umfrageergebnisse des Levadazentrums von bis zu 80 % Zustimmung für den russischen Präsidenten und den Überfall auf die Ukraine. Wurde nicht nur die russische Politik, sondern auch die Stimmung in der russischen Bevölkerung verkannt? Wurden das Prestige von Krieg und imperialen Ambitionen ebenso unterschätzt wie die Begeisterung für die Schrecken der eigenen Geschichte? Diesen Fragen stellen sich Dr. Manfred Sapper, Herausgeber der Zeitschrift „Osteuropa“, und Prof. Dr. Klavdia Smola, Literaturwissenschaftlerin am Institut für Slavistik, TUD. Moderation: Prof. Dr. Holger Kuße, Institut für Slavistik und Zentrum Mittleres und Östliches Europa, TUD.

jawa 350 bill ivy --schlögel restauration

11672
53
2
00:01:58
21.09.2015

Hockenheim 2015 classik , ..2 legenden.....jawa 350 - sepp schlögel

Karl Schlögel - Entscheidung in Kiew - Ukrainische Lektionen

417
3
2
00:05:03
31.05.2022

Das ganze Hörbuch und mehr Infos findest du in der lismio App! Inhaltsangabe: Seit vielen Jahren ist Karl Schlögel in der Ukraine unterwegs. Lemberg, Odessa, Czernowitz, Kiew, Charkiw, Donezk und Dnipropetrowsk: All diese Namen stehen für einst blühende Städte, für eine Kultur von eigenem Rang. Der Westen hat sie viel zu lange ignoriert, auch das ermunterte Putin zu seiner Expansionspolitik. Über 70 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkriegs sind in Europa wieder Städte von der Auslöschung bedroht. In solchen Zeiten führen Karl Schlögels Städtebilder vor Augen, was gar nicht fern von uns auf dem Spiel steht. Karl Schlögel ist einer der profiliertesten Kenner Osteuropas - sein Werk "Entscheidung in Kiew: Ukrainische Lektionen" erschien erstmalig 2015 und ist aktueller denn je. Jetzt den lismio Hörbücher YouTube Kanal abonnieren: 🤍 lismio - Der Hörbuch Kanal auf YouTube: 🤍 Hol Dir die kostenlose Hörbücher lismio App für Android (🤍 oder iOS (🤍

"Europe needs to stand up to Russia." A Talk Europe! Interview with Karl Schlögel

329
3
0
00:05:07
04.02.2019

Russia’s attempts to influence world politics have increased since Vladimir Putin's re-election in 2012. The Kremlin is using tools of political warfare once used by the Soviet Union to deepen divisions and change the political climate in Europe. German historian Karl Schlögel believes that Europe needs to stay alert and improve its own resilience in order to be able to stand up to Russia. Talk Europe! Insight and commentary on contemporary European issues. Catalonia to Russia, politics to art: on relevant topics with the right people. New perspectives and new space for public debate. Russlands Versuche, die Weltpolitik zu beeinflussen, haben seit Wladimir Putins Wiederwahl 2012 zugenommen. Der Kreml bedient sich der Instrumente politischer Kriegsführung, die einst von der Sowjetunion verwendet wurden, um die Spaltung zu vertiefen und das politische Klima in Europa zu verändern. Der deutsche Historiker Karl Schlögel glaubt, dass Europa hellwach bleiben und die eigene Resilienz verbessern muss, um sich gegen Russland behaupten zu können. Talk Europe! Einblicke und Kommentare zu aktuellen europäische Themen. Von Katalonien bis Russland, von Politik bis Kunst: über relevante Themen, mit den richtigen Leuten. Neue Perspektiven und eine neue Plattform für öffentliche Debatten.

Journal Interview | Karl Schlögel

2850
7
1
00:09:17
09.03.2009

Spurensuche: Wo findet Geschichte statt? Über Geschichte als Gesamtschau,über Orte,die Geschichte machen und den panoptischen Blick des Historikers spricht der Preisträger des Leipziger Buchpreises für europäische Verständigung,Karl Schlögel,im Interview auf DW-TV.

Depoimento do paisagista Wolfgang Schlögel | Madeplast

2504
1
0
00:00:44
11.04.2014

Confira o depoimento do paisagista Wolfgang Schlögel sobre o WPC Madeplast. Quer saber mais? Acompanhe a Madeplast nas redes sociais: - Facebook: 🤍 - Instagram: 🤍 - LinkedIn: 🤍 - Site: 🤍 - Faça sua cotação agora mesmo pelo WhatsApp: 🤍 #madeplast #wpc #madeiraecológica #madeiraplástica #madeira #madeirasustentável #wpcmadeplast #woodplasticcomposite #arquitetura #design #designdeinteriores #interiordesign #paisagismo #construção #construcaocivil #industria #industrial #curitiba #paraná #wolfgangschlogel #wolfschlogel #grupoalv

Назад
Что ищут прямо сейчас на
Schlogel Dark Sun johnni gade maler Grupo Chamas 名言 Só modão cemu para pc en free fire cardiff wales Waz Bd omkar chaudhary channel pin lock mini golf rage paul pogba skills and goals Kaan Mirac Sezen Alimunim door Yoshi's Island Пар reorder discord channels nord2pacman